In Kooperation mit Logo Check24 Stromanbieter Vergleich
Stromkosten saftig reduzieren.
Mit einem Klick zum günstigsten Anbieter.
Stromrechner online - Mit nur wenigen Schritten zum neuen Stromanbieter
Wie nutze ich den Stromrechner?
  • Ihre Postleitzahl eingeben
  • Den Stromverbrauch eingeben
  • Auf "Vergleich starten" klicken
Wieviel Strom verbrauche ich?
  • 1 Person: 2000 kWh
  • 2 Personen: 3500 kWh
  • 3 Personen: 4250 kWh
Wir bringen Licht ins Dunkel des Tarifdschungels - Volle Ladung sparen!

Stromrechner – von günstigen Tarifen profitieren

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 - 14 Stimmen
Loading...

Der Ölpreis ist ebenso im Abwärtstrend begriffen, wie das für den Gaspreis zutrifft, trotzdem müssen Verbraucher weiter tief in die Tasche greifen: Die großen Versorgungsunternehmen geben die Preisschwankungen nur bedingt weiter. Mit einem fundierten Stromvergleich eröffnen sich aber reelle Chancen, deutlich günstigere Alternativen zu finden. Den Anbieter für Strom und Gas zu wechseln, ist mit einem Stromrechner kein Problem mehr, in wenigen Schritten ist alles Notwendige veranlasst.

Die Situation für 2017 – Stromrechner bringt Aufschluss

Bis zum 20. November mussten die Versorger die Veränderungen für die Grundversorgungstarife, die immer noch von rund 40 Prozent der Verbraucher genutzt werden, für das kommende Jahr bekannt geben. Eine ganze Reihe der Versorgungsunternehmen hat diese Tarife zum 1.1.2017 erneut erhöht. Die Höhe variiert in einer Spanne von bis zu elf Prozent. Ähnlich stellt sich die Situation beim Gaspreisvergleich dar, auch hier sind Preiserhöhungen bei den Grundversorgungstarifen zu erwarten. Natürlich spielen die gefallenen Rohstoffpreise eine Rolle, aber auch die erneute Erhöhung der EEG-Umlage macht sich bemerkbar. Trotz allem ist die größte Ersparnis mit einem cleveren Stromanbieter-Wechsel zu erzielen, wie die Praxis immer wieder eindrücklich belegt.

Strompreisvergleich – der erste Schritt zum günstigeren Tarif

Sobald die Informationen über die Preisentwicklung im neuen Jahr eingehen, liegen alle notwendigen Eckdaten für einen fundierten Strom- oder Gaspreisvergleich im Stromrechner vor: Mit der Eingabe der Postleitzahl und der Haushaltsgröße eröffnet sich ein weiteres Menü, um die immer größer werdende Auswahl der aktuellen Anbieter gezielt zu verfeinern. Beispielsweise können Interessenten die Dauer einer Preisgarantie im Stromrechner vorgeben, aber auch die unterschiedlichen Tarif-Arten nutzen oder die Präferenz für Ökostrom einstellen – die Möglichkeiten lassen sich ganz individuell nutzen. Das trifft auch für den Gewerbestrom zu, denn hier gelten andere Tarifbestimmungen, die explizit anhand der eingegebenen Informationen verglichen werden. Die Ergebnisliste aus dem Strompreisvergleich enthält eine Fülle von Informationen, die Details zum Anbieter, zum Tarif, aber auch zur Herkunft des Stroms liefern.

Preisdetails
Unter dieser Rubrik werden alle Preisbestandteile aufgelistet:

  • der Arbeitspreis
  • ein eventueller Grundpreis
  • der Sofortbonus
  • ein Neukundenbonus

Daraus ergibt sich der Jahrespreis inklusive aller Abgaben, Steuern und Gutschriften. Um einen fundierten Strompreisvergleich mit der Rechnung des aktuellen Anbieters durchzuführen, werden an dieser Stelle aber auch die monatlichen Arbeits- und Grundpreise inklusive Mehrwertsteuer aufgeführt.

Tarifdetails

Neben den technischen Daten, also alle eingegebenen Informationen, den Angaben zu Laufzeit, Preisgarantie und Kündigungsfristen sowie weiteren Vertragsdetails werden unter diesem Punkt im Stromrechner auch die Einzelheiten zur Stromkennzeichnung und zum Anbieter aufgeführt. Verbraucher sehen direkt, ob der bezogene Strom ausgesprochener Ökostrom aus erneuerbaren Energien ist oder doch aus fossilen Energieträgern oder Kernenergie stammt und welche Kohlendioxid-Emission verursacht wird. Darüber hinaus werden wichtige Daten zum Versorgungsunternehmen geliefert, wie zum Beispiel zur Geschichte des Unternehmens, der aktuellen Größe und die wichtigen Kontaktdaten für Rückfragen.

Kundenbewertungen

Neue Interessenten können sich an den Erfahrungen anderer Verbraucher orientieren, die übersichtlich im Stromrechner dargestellten Kundenbewertungen geben dazu Aufschluss. Ob es der Wechselservice ist oder die Zufriedenheit mit den zuständigen Mitarbeitern beim neuen Anbieter – die Rückmeldungen sind für alle Beteiligten wichtig, um die Qualität permanent erhöhen zu können.

Strompreisvergleich – die Details unbedingt beachten

Neben den im Stromvergleich ausgewiesenen Jahrespreisen und der im Vergleich zum aktuellen Anbieter zu erzielenden Ersparnis spielen natürlich die unterschiedlichen Tarif-Arten und Vertragsdetails wichtige Rollen bei der Auswahl:

  • KWh-Pakete: Wenn der Verbrauch stabil ist, können Pakete gewählt werden. Allerdings verfallen nicht genutzte Kontingente, für einen Mehrverbrauch wird ein relativ teurer Aufschlag erhoben.
  • Tarife gegen Kaution: Um die Bonitätsprüfung zu ersetzen, kann eine Kaution gezahlt werden, die erst mit Vertragsablauf wieder zurückerstattet wird. Die Kaution wird nicht verzinst und kann im Falle einer Insolvenz des Anbieters verloren gehen.
  • Preisgarantie: Für den wählbaren Zeitraum garantiert der Anbieter den entsprechenden Preis, allerdings hat er keinen Einfluss auf Steuern und Abgaben. Je länger die Preisgarantie gewählt wird, desto höher wird der Verbrauchspreis.
  • Ökostrom: Dieser Strom stammt aus erneuerbaren Energien oder der Kraft-Wärme-Kopplung, alternativ muss der Anbieter einen Ausgleich zur Kohlendioxid-Emission garantieren.
  • Gewerbestrom: Soll ein Stromvergleich für ein Unternehmen durchgeführt werden, dürfen keine Tarife für private Nutzer einbezogen werden.
Bonitätsprüfung beim Stromvergleich beachten

Die meisten Strom- und Gas-Anbieter werden eine SCHUFA-Abfrage vornehmen, bevor sie einen neuen Versorgungsauftrag annehmen. Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung ist eine Wirtschaftsauskunftei, deren Ursprünge auf die Initiative leitender Mitarbeiter der Berliner städtische Elektrizitäts-Aktiengesellschaft (BEWAG) zurückgehen. Im Jahr 1927 gründeten diese zur Absicherung des eigenen Geschäftes die die Schutzgemeinschaft zur Absatzfinanzierung. Der Geschäftsgegenstand ist derselbe geblieben: die Sammlung von Informationen zum Zahlungsverhalten von Verbrauchern. Heute erhält die SCHUFA zahlreiche Daten von Banken, Leasinggesellschaften und Handelsunternehmen, aber eben auch von Dienstleistern und Versorgungsunternehmen. Gibt es Zahlungsprobleme, wie zum Beispiel Mahnverfahren, gekündigte Kredite oder Kreditkarten, können sich andere Unternehmen anhand eines bedarfsgerecht ermittelten Scoring-Wertes dazu informieren und ihre Entscheidung treffen.

Kosten sparen mit dem Stromrechner

Rechtzeitig vorsorgen und reibungslos Strom- und Gasanbieter wechseln

Für Verbraucher empfiehlt es sich, regelmäßig eine Eigenauskunft bei der SCHUFA anzufordern, um unliebsamen Überraschungen vorzubeugen. Einmal pro Jahr muss die SCHUFA eine kostenlose Auskunft erteilen, sodass sich die dort gelisteten Daten überprüfen lassen. Schließlich können überall Fehler passieren, Datensätze vertauscht oder auch Eintragungen nicht rechtzeitig gelöscht werden. Die daraus resultierenden Schwierigkeiten können weitreichend sein, eine vorausschauende Klärung der hinterlegten Daten beugt definitiv vor. Gibt es keine negativen Eintragungen, wird der im Stromrechner ermittelte neue Stromanbieter alle notwendigen Schritte für den Wechsel unverzüglich einleiten.

Tarif wechseln – umfassender Service

Mit der Auswahl des geeigneten Anbieters, der Angabe der benötigten Informationen und der Absendung des Auftrages sind die wichtigsten Schritte für einen effektiven Wechsel aus dem Strom- oder Gaspreisvergleich heraus schon erledigt. Der neue Versorger setzt sich mit dem bisherigen in Verbindung und klärt die Modalitäten, sodass nur noch der aktuelle Zählerstand zum Stichtag eingereicht werden muss. Das bisherige Versorgungsunternehmen rechnet entsprechend ab, das neue hat die Grundlage für den kommenden Abrechnungszeitraum. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um privaten oder Gewerbestrom handelt, die Abläufe sind im Stromrechner einheitlich geregelt.

Fazit – Strom- und Gaspreisvergleich effektiv nutzen

Auch wenn ab 1.1.2016 die Strom- und Gaspreise bei vielen Grundversorgern steigen werden, lassen sich mit einem cleveren Wechsel deutlich größere Effekte erzielen. Aus dem fundierten Stromanbieter Vergleich im Stromrechner heraus können Verbraucher in wenigen Schritten und ohne irgendwelche Nachteile den Anbieter wechseln, wobei ein Großteil der Formalitäten von den Stromversorgern erledigt wird. Um Schwierigkeiten bei der Bonitätsprüfung, die nur bei Stellung einer Kaution umgangen werden kann, zu vermeiden, empfiehlt sich die Prüfung der bei der SCHUFA hinterlegten Daten im Vorfeld.