In Kooperation mit Logo Check24 Stromanbieter Vergleich
Stromkosten saftig reduzieren.
Mit einem Klick zum günstigsten Anbieter.
Stromkostenvergleich leicht gemacht - Mit nur wenigen Schritten zum neuen Anbieter
Wie wechsle ich im Stromkosten Rechner?
  • Ihre Postleitzahl eingeben
  • Den Stromverbrauch eingeben
  • Auf "Vergleich starten" klicken
Wieviel Strom verbrauche ich?
  • 1 Person: 2000 kWh
  • 2 Personen: 3500 kWh
  • 3 Personen: 4250 kWh
Wir bringen Licht ins Dunkel des Tarifdschungels - Volle Ladung sparen!

Stromkosten Rechner – Vergleich der Stromanbieter

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 - 6 Stimmen
Loading...

Schnell und einfach bekommen Sie bei uns unter Stromanbietervergleich.de eine Wechselempfehlung für einen günstigeren Stromanbieter. Für die Berechnung geben Sie lediglich Ihre Postleitzahl und den jährlichen Stromverbrauch in die entsprechenden Felder im Stromkostenvergleich ein. Den genauen Stromverbrauch des letzten Jahres können Sie anhand der letzten Stromabrechnung ermitteln. Alternativ können Sie auch den auf der Seite vorgeschlagenen Richtwert von 2000 kWh für eine Person, 3500 kWh für zwei Personen oder 4250 kWh für drei Personen im Haushalt eingeben. Schon mit diesen wenigen Angaben erhalten Sie daraufhin von unserem Stromkosten Rechner eine Liste mit Angeboten verschiedener Stromanbieter. Um die vorgeschlagenen Tarife besser vergleichen zu sollten Sie jedoch auf dieser Seite noch einige weitere Einstellungen vornehmen, die nachstehend näher erläutert werden.

Eintragungen im Stromkosten Rechner

Stromkosten RechnerIm Feld “Laufzeit” können Sie Einstellungen zwischen einem Monat und zwei Jahren vornehmen. Je kürzer die abgeschlossene Laufzeit ist, desto öfter müssen Sie sich natürlich mit einem Anbieterwechsel auseinandersetzen. Tarife mit einer Laufzeit von zwei Jahren berücksichtigen einen mögliche Neukundenbonus nur im ersten Jahr der Belieferung. Im zweiten Belieferungsjahr entstehen daher höhere Kosten. Auch muss man bei einer Belieferungszeit von zwei Jahren beachten, dass die Preisbindung häufig nur für das erste Jahr gilt und die Kosten dann vom Stromanbieter im zweiten erhöht werden können. Bei einer Laufzeit von 12 Monaten können Sie durch jährliche Wechsel immer den Bonus in Anspruch nehmen und sichern sich gleichzeitig auch die Preisgarantie für die gesamte Laufzeit. Diese Einstellung ist daher zu empfehlen.

In der Kategorie “Zahlweise” besteht unter anderem die Möglichkeit auch Tarife in die Berechnung mit einzuschließen, die Vorkasse vom Verbraucher fordern. Hierbei ist zu beachten, dass im Falle einer Insolvenz des Stromanbieters der bereits gezahlte Betrag ohne die Gegenleistung der Belieferung mit Strom weg ist. Um dieses Risiko zu vermeiden sollten Sie auf Tarife mit Vorkasse besser verzichten, auch wenn diese auf den ersten Blick günstig zu sein scheinen.

Neukundenbonus für den WechselBei der Wahl von kWh-Paketen und Tarifen mit Mehr- /Minderverbrauchsaufschlag ist zu beachten, dass der Mehrverbrauch in der Regel unverhältnismäßig hoch abgerechnet wird. Derartige Tarife sind nur dann zu empfehlen, wenn der jährliche Verbrauch sehr konstant ist und das gewählte Paket möglichst voll ausgeschöpft wird. Ein Minderverbrauch wird in der Regel nicht erstattet.

Unter der Kategorie “Neukundenbonus berücksichtigen” können Sie wählen, ob alle Boni oder nur Boni mit bis zu 15% bei der Berechnung berücksichtigt werden sollen. Alternativ können Sie bei der Berechnung auch ganz auf die Berücksichtigung des Neukundenbonus verzichten. Tarife, die mehr als 15% Neukundenbonus versprechen sind häufig darauf ausgelegt, den Kunden in ein weiteres Belieferungsjahr ohne Bonus zu ziehen. Dies wird dann insgesamt teurer als ein jährlicher Anbieterwechsel mit einem jährlichen Neukundenbonus von beispielsweise 15%.

Tarife mit Kaution

Wenn Sie sich im Stromkostenvergleich auch Tarife anzeigen lassen möchte, für die der Anbieter eine Kaution verlangt, können Sie dies durch Setzen eines Häkchens im entsprechenden Feld tun. Hierbei ist, wie bei der Vorkasse, zu beachten, dass die Kaution im Falle einer Insolvenz des Anbieters im Regelfall verloren ist.

Um sich vor kurzfristigen Preiserhöhungen zu schützen sollten Sie immer Tarife mit Preisgarantie wählen. Die Laufzeit der Preisgarantie sollte an die Laufzeit des Vertrages angepasst werden. Wenn Sie also auch Tarife mit einer Laufzeit von 24 Monaten in die Berechnung mit einbeziehen möchten sollten Sie dementsprechend auch eine Preisgarantie von 24 Monaten wählen. Andernfalls wird der Preis sicherlich nach Ablauf der Preisgarantie erhöht werden, was zu unkalkulierbaren Kosten im zweiten Belieferungsjahr führt. Nicht von der Preisgarantie erfasst werden in der Regel Steuern und Abgaben, die sich im Belieferungszeitraum ggf. verändern können.

Die Angabe des bisherigen Stromlieferanten ist erforderlich, um den Neukundenbonus korrekt berücksichtigen zu können. Den Neukundenbonus erhält nur, wer seinen Anbieter wechselt. Ist der günstigste Anbieter für billigen Strom zugleich auch der, von dem man aktuell bereits beliefert wird, so kommt der Neukundenbonus nicht zum tragen. In diesem Fall ist der Wechsel über unseren Strompreisvergleich zu einem anderen Anbieter, bei dem man einen Neukundenbonus erhält, in der Regel günstiger.

Zusammenfassung zur Nutzung des Stromkosten Rechners

Die besten und seriösesten Ergebnisse erhalten Sie, wenn Sie Ihre Suche auf Tarife mit einer Laufzeit von 12 Monaten bei monatlicher Zahlungsweise begrenzen. Der Neukundenbonus sollte mit bis zu 15% berücksichtigt werden. Auf Tarife mit Vorkasse und Kaution sollten Sie wegen des Insolvensrisikos besser verzichten. Außerdem sollten Sie Tarife mit 12 Monaten Preisgarantie bevorzugen. Um eine möglichst genaue Berechnung zu erhalten ist die Angabe des Jahresverbrauchs entscheidend. Gegen Sie den Verbrauch so genau wie möglich an, da bereits wenige 100 kWh Auswirkungen auf die Berechnung haben können. Der bisherige Anbieter ist für die Einbeziehung des Neukundenbonus die wichtigste Angabe. Die hier empfohlenen Einstellungen zu Laufzeit, Zahlungsweise, Neukundenbonus und Preisbindung werden bei uns auf Stromanbietervergleich.de im Stromvergleich bereits vorgesteuert.

Den richtigen Anbieter wählen im Stromkostenvergleich

Nach Berichten der Stiftung Warentest und des Handelsblattes entfielen im Kalenderjahr 2012 mehr als 50% der bei der Schlichtungsstelle Energie eingegangenen Beschwerden auf den mittlerweile insolventen Anbieter Flexstrom und die Gruppe Hit/Prio/Extra. Mittlerweile bereitet auch die Gruppe Almado/Immergrün/365/Meister/Ideal der Schlichtungsstelle viel Arbeit. Weit weniger Probleme aus unserem Stromkosten Rechner sind bei Regionalversorgern, Stadtwerken und den bekannten großen Anbietern wie E-ON, Vattenfall, EnBW, und RWE sowie deren Töchtern Eprimo, E-wie-Einfach und Yello zu erwarten. Die Insolvenzgefahr ist bei diesen Unternehmen aus unserem Stromkostenvergleich ebenfalls sehr gering.

Der nächste Wechsel

Denken Sie frühzeitig daran, den Vertrag zum Ende der Laufzeit zu kündigen und suchen Sie sich jährlich einen neuen Anbieter. Auf diese Weise können sie jährlich in den Genuss des Neukundenbonus kommen. Im Vergleich zum örtlichen Grundversorger lassen sich auf diese Weise mit einem Stromanbieter Wechsel bis zu 30% sparen.